Am 1. September 1866 wurde Bruder Jordan Mai in Gelsenkirchen-Buer geboren. Mit 28 Jahren entschied er sich, Franziskaner zu werden. Im Jahr 1907 wurde er in das Kloster Dortmund versetzt, wo er als Koch, Küster oder Pförtner arbeitete. Im Kloster galt er als der „fromme Bruder“ und als der „demütige Bruder“.

Die Menschen, die zu ihm an die Pforte kamen, spürten seine Nähe zu Gott. Viele Stunden verbrachte er im Gebet, manchmal ganze Nächte hindurch. Seine Mitbrüder und Menschen aus der Stadt Dortmund und Umgebung baten ihn immer öfter um sein fürbittendes Gebet. Oft glaubten sie, durch sein Gebet Erhörung gefunden zu haben. Das war schon zu seinen Lebzeiten und ist bis heute so geblieben.

Am 20. Februar 1922 starb Bruder Jordan im Franziskanerkloster Dortmund. Unmittelbar nach seinem Tod setzte die Verehrung ein, zunächst in Dortmund und im Ruhrgebiet, schon bald in Deutschland und Europa, ja sie dehnte sich im Laufe der Jahrzehnte auf die ganze Welt aus.

Um das Andenken an Bruder Jordan lebendig zu erhalten, haben  die Franziskaner der damaligen Sächsischen Ordensprovinz vom Hl. Kreuz das Bruder-Jordan-Werk gegründet mit dem Auftrag, die Verehrung Bruder Jordans aufrecht zu halten und den noch nicht abgeschlossenen Seligsprechungsprozess zu fördern.

Aufgabe des Bruder-Jordan-Werkes ist es auch, durch den Dienst an den Menschen den Namen und Geist Bruder Jordans lebendig zu halten. Daraus entstand der „Jordan Treff“ – ein Frühstücksangebot für Bedürftige und Obdachlose. 

Das Angebot des Bruder-Jordan-Werkes soll möglichst viele Menschen ansprechen durch persönliche Kontakte und Öffentlichkeitsarbeit, durch thematisch gestaltete Besinnungstage, durch Gottesdienste und Kirchenführungen,

  • um sie für die sozialen Dienste im Geist Bruder Jordans zu gewinnen,

  • um sie zu begeistern für das Leben in einer gastfreundlichen und offenen Kirche,

  • um bedürftigen Menschen zu zeigen, dass sie willkommen sind und Hilfe finden.

Ein Dienst voller Zuversicht…

Weitere Informationen erhalten Sie im Büro des Bruder-Jordan-Werkes, Franziskanerstr. 1, 44143 Dortmund. Ansprechpartner und Internetpräsenz des Bruder-Jordan-Werkes finden Sie rechts oben unter Kontakt.

Kontakt

Annette Stöckler  


Telefon:                            0231 / 56 22 18 - 36
eMail:                               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web:                        www.bruder-jordan-mai.de


Bruder Klaus Albers ofm  


Telefon:                            0231 / 56 22 18 - 37
eMail:                               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web:                        www.bruder-jordan-mai.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok